Eva Hepper

Eva Hepper, Kulturjournalistin bei Deutschlandfunk Kultur

Historikerin, Journalistin, Chan Mi Gong Kursleiterin

Eine Szene aus dem Spielfilm „Billy Elliott“:

Der Junge, der nichts sehnlicher wünscht, als zu tanzen, wird in der Aufnahmeprüfung der Royal Ballet School nach seinen Beweggründen gefragt.

Warum er tanzen wolle? Was er fühle, wenn er tanze?

Doch es kommt nichts. Da ist nur Stille. Und statt einer Antwort schließlich ein Schulterzucken. Die Prüfer sind enttäuscht. Schade. Hier vermittelt sich nichts.

Man verabschiedet den Jungen, doch im Hinausgehen wendet er sich noch einmal um:

Tanz, das sei für ihn wie „Verschwinden“.
Er fühle eine Veränderung in seinem Körper… Feuer…
Er sei einfach da, flöge wie ein Vogel. Er sei wie Elektrizität. Ja, wie Elektrizität.

Dem bin ich auf der Spur. Tanz ist eine Methode, Qi Gong eine andere, und für mich eine der vielversprechendsten auf dem Weg zum Geheimnis.

Kommentare sind geschlossen.